THW-Abkürzungslexikon

Fehlt eine Abkürzung? Dann einfach an THW-Ausbildung@web.de mailen!


A


A = Ampere

AB = Ausbildungsbeauftragter

ABO = Ausbilder biologische Ortung

AbrRiLi = Abrechnungsrichtlinie (Richtlinie über die Durchführung und Abrechnung von Hilfeleistungen)

Admin = Administrator S1 - S6

AG = Arbeitsgruppe

AGS = Ausleuchtung Großschadenstellen

AGT = Atemschutzgeräteträger

AK = Arbeitskreis

AKNZ = Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz

Anh = Anhänger

ASH = Abstützsystem Holz (früher: Frablo)

Ausb = Ausbilder

AuslUFV = Auslandsunfallfürsorgeverordnung (Gewährung von Unfallfürsorge für hauptamtliche Angehörige und Helfer des THW bei Leistung technischer Hilfe im Ausland)

AuslVG = Gesetz über die dienstliche Regelung für besondere Verwendung im Ausland

AuslVZV = Auslandsverwendungszuschlagsverordnung (Verordnung über die Gewährung eines Auslandsverwendungszuschlags)


B


B = Bergung

B 1 = 1. Bergungsgruppe

B 2 = 2. Bergungsgruppe

BA = Bereichsausbilder

BA = Bundesanstalt

BA IT = Bereichsausbilder IT

BA S = Bundesausschuss des THW

BA THW = Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

BAFRiLi = Be- und Abberufungsrichtlinie

BAGUV = Bundesverband der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand

BeklRiLi = Bekleidungsrichtlinie

Bel = Beleuchtung

bGO = bedingter Gegenverkehr Oberband (Funk)

BGr = Bergungsgruppe

bGU = bedingter Gegenverkehr Unterband (Funk)

Bh-B = Bergungshelfer SEEBA

BJL = Bezirksjugendleitung

BJL = Bundesjugendlager

BÖH = Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und Helferwerbung

BOS = Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben

BPG = Beauftrage Person Gefahrgut

BrB = Brückenbau

BRmG = Bergungsräumgerät

BS = Bundessprecher

Bsb Ausb = Bürosachbearbeiter Ausbildung

Bsb Ausst = Bürosachbearbeiter Ausstattung

Bsb V = Bürosachbearbeiter Verwaltung

BuS = Bundesschule des THW


C


CoO = Chief of Operation

CoO-B = Chief of Operation SEEBA

CoO-W = Chief of Operation SEEWA

Cu = Curriculum


D


DA = Dienstanweisung

Dekon = Dekontamination

DekonG = Dekontamination Gerät

DekonP = Dekontamination Personen

DLE = Drucklufterzeuger (Kompressor)

DME = Digitaler Meldeempfänger

DSt = Dienststelle

DV = Dienstvorschrift


E


E = Elektroversorgung

ea = ehrenamtlich

EA = Einsatzabschnitt

EAL = Einsatzabschnittsleitung

EALtr = Einsatzabschnittsleiter

EGS = Einsatzgerüstsystem

Einh = Einheit

Einr = Einrichtung

EinsRiLi = Einsatzrichtlinie (THW-Einsatzrichtlinie)

EL = Einsatzleitung

ELtr = Einsatzleiter

ELW = Einsatzleitwagen

Erk = Erkundung, Erkunder

ETB = Einsatztagebuch

EX-geschützt = Explosionsgeschützt

EZ = Einsatzzentrale


F


F = Fachreferat

F1 = Fachreferat: Führungs- und Einsatzgrundsätze, Inlandseinsätze

F2 = Fachreferat: Auslandeinsatz

F3 = Fachreferat: Ausbildung, Vorschriften

F4 = Fachreferat: Technik, STAN, Beschaffung

F5 = Fachreferat: Jugendarbeit, Helfererhaltung/-werbung, Öffentlichkeitsarbeit

FA = Fachausbildung

FaBe = Fachberater

FB = Fremdbeschaffung

FGr = Fachgruppe

FGr Bel = Fachgruppe Beleuchtung

FGr BrB = Fachgruppe Brückenbau

FGr E = Fachgruppe Elektroversorgung

FGr FK = Fachgruppe Führung und Kommunikation

FGr I = Fachgruppe Infrastruktur

FGr Log = Fachgruppe Logistik

FGr O = Fachgruppe Ortung

FGr Ö = Fachgruppe Ölschaden

FGr R = Fachgruppe Räumen

FGr SEEBA = Fachgruppe SEEBA

FGr TW = Fachgruppe Trinkwasserversorgung

FGr W = Fachgruppe Wassergefahren

FGr WP = Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen

Fh-W = Fachhelfer SEEWA

FK = Führung und Kommunikation

FKH = Feldkochherd

FL = Fachlehrer

Fm = Fernmelde

FME = Funkalarmempfänger

FmFü = Fernmeldeführer

Fm-Gerät = Fernmeldegerät

FmKW = Fernmeldekraftwagen

FmTr = Fernmeldetrupp

FmZt = Fernmeldezentrale

FRABLO = Abstützsystem (wurde vom Frank Blockhaus entwickelt) - heißt jetzt ASH Abstützsystem Holz

= Führer, Führung

Fü FGr Log = Führer Fachgruppe Logistik

Fü FGr SEEBA = Führer Fachgruppe SEEBA

FuG = Funkgerät

FüGeh = Führungsgehilfe

FüGr = Führungsgruppe

FüKom = Führung und Kommunikation

FüKomKW = Führungs- und Kommunikationskraftwagen

FüKomTr = Führungs- und Kommunikationstrupp

FüKW = Führungskraftfahrzeug

FüLaAnh = Führungs- und Ladeanhänger

FüOrg = Führungsorganisation

FuSt = Funkstelle

FüSt = Führungsstelle

FüStab = Führungsstab

FüTr = Führungstrupp

Fz = Fahrzeug

Fz - DA = Fahrzeug-Dienstanweisung


G


GA = Grundausbildung

Gb = Gefahrgutbeauftragter

GEO = Gemeinsame Einsatzleitung Ort

GF = Geschäftsführer

GFB = Geschäftsführerbereich

GGAV = Gefahrgutausnahmeverordnung

GGVS = VERALTET: Gefahrengutverordnung "Strasse". NEU seit 09/2003: GGVSE

GGVSE = Gefahrgutverordnung Strasse und Eisenbahn

GHW = Gerätehandwerker

GKW = Gerätekraftwagen

GKW 1 = Gerätekraftwagen Typ 1

GKW 2 = Gerätekraftwagen Typ 2

gl = geländegängig

Gr = Gruppe

GrFü = Gruppenführer

GrFü-B = Gruppenführer USAR SEEBA

GrFü B 1 = Gruppenführer 1. Bergungsgruppe

GrFü B 2 = Gruppenführer 2. Bergungsgruppe

GrFü FGr BrB = Gruppenführer Fachgruppe Brückenbau

GrFü FGr E = Gruppenführer Fachgruppe Elektroversorgung

GrFü FGr I = Gruppenführer Fachgruppe Infrastruktur

GrFü FGr O = Gruppenführer Fachgruppe Ortung

GrFü FGr Ö = Gruppenführer Fachgruppe Ölschaden

GrFü FGr R = Gruppenführer Fachgruppe Räumen

GrFü FGr TW = Gruppenführer Fachgruppe Trinkwasserversorgung

GrFü FGr W = Gruppenführer Fachgruppe Wassergefahren

GrFü FGr WP = Gruppenführer Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen

GSt = Geschäftsstelle

GUV = Gesetzliche Unfallversicherung


H


ha = hauptamtlich

He = Helfer

HelfRG = Helferrechtsgesetz (Gesetz zur Regelung der Rechtsverhältnisse der Helfer)

HelfRiLi = Helferrichtlinie (Richtlinie über die Mitwirkung der Helfer)

HFuG = Handsprechfunkgerät

HiOrg = Hilfsorganisation

HKV = Handkassenverwalter

HÖH = Helfer für Öffentlichkeitsarbeit und Helferwerbung

HS OV = Helfersprecher des Ortsverbandes

HSG = Hauptsachgebiet

HSGA = Hauptsachgebiet Ausbildung

HSGE = Hauptsachgebiet Einsatz

HSGV = Hauptsachgebiet Verwaltung

Hsp = Helfersprecher

HVB = Hauptverwaltungsbeamten

Hz = Hertz


I


I = Infrastruktur

Inst = Instandhaltung, Instandsetzung

IT = Informationstechnik

ITB = IT-Betreuer

IT-KA = IT-Koordinierungsausschuss

ITrKW = Instandsetzungstruppkraftwagen

IuK = Information und Kommunikation


J


JB = Jugendbetreuer

JGr = Jugendgruppe


K


K = Koch

K9-B = Rettungshundeführer / -team SEEBA

KatS = Katastrophenschutz

KatSL = Katastrophenschutzleitung

KB = Kreisbeauftragter

kN = Kilonewton

Kom = Kommunikation

KomTr = Kommunikationstrupp

Krad = Kraftrad

kVA = Kilovoltampere


L


Lab-W = Laborant SEEWA

LauKW = Lautsprecherkraftwagen

LB = Landesbeauftragter

LB-DSt = Dienststelle des Landesbeauftragten

Lbw = Ladebordwand

Lima = Lichtmast

LJL = Landesjugendlager

LJL = Landesjugendleitung

Lkr = Ladekran

LKW = Lastkraftwagen

LO-B = Liaison Officer SEEBA

Log = Logistik / Logistiker

Log M = Logistik Materialerhaltung

Log V = Logistik Versorgung

LogFü = Logistikführer

LogO-B = Logistic Officer SEEBA

Log-W = Logistiker SEEWA

LogH-B = Logistikhelfer SEEBA

LS = Landessprecher

Ltr = Leiter der / des ...

LtrGA = Leiter Gefahrenabwehr

LuK = Leitung und Koordinierung

LV = Landesverband / Länderverband


M


MA = Mitarbeiter - hauptamtlich

MAE = Mehraufwandentschädigung

MAPL = Musterausbildungsplan

MatE OV = Materialerhaltungsstufe Ortsverband

Me = Melder

MEA = Multifunktionaler Einsatzanzug

MedO-B = Medical Officer SEEBA

MFK = Mitteilungsblatt für Führungskräfte

MitwVO = Mitwirkungsverordnung (THW-MitwVO)

MKW = Mannschaftskraftwagen

MLW = Mannschaftslastwagen

MO-B = Media Officer SEEBA

MTW = Mannschaftstransportwagen

MZAB = Mehrzweckarbeitsboot

MZB = Mehrzweckboot

MzKw = Mehrzweckkraftwagen

MZPt = Mehrzweckponton


N


NEA = Netzersatzanlage; Betriebsart TN, Nullung, FG E, zwitter NEA 50 KvA Kirsch


O


O = Orten

Ö = Ölschaden

OA = Ortsausschuss

ÖA = Öffentlichkeitsarbeit

OB = Ortsbeauftragter

OE = Organisationseinheit

ÖEL = Örtliche Einsatzleitung

ÖELtr = Örtlicher Einsatzleiter

OG = Oberband, Gegensprechen (Funk)

ÖGA = Örtliche Gefahrenabwehr

Org = Organisation

OV = Ortsverband

OV-Dst = Dienststelle des OB

OV-Stab = Ortsverbandsstab

OW = Oberband, Wechselsprechen (Funk)


P


P = Person, Personal

Para-B = Paramedic SEEBA

PersV = Personalvertretung

PG = Projektgruppe

PGA = Prüfer Grundausbildung

PKW = Personenkraftwagen

Präs = Präsident


Q



R


R = Räumen

RdVfg = Rundverfügung

Ref = Referent

RH = Rettungshund

RHS = Rettungshundestaffel

RiLi = Richtlinie

RL = Referatsleiter

RTB = Rettungsboot

RZA = Registrierung und Zeitkontrolle von Atemschutzgeräteträgern


S


S 1 = Sachgebiet 1 - Personal / Innerer Dienst: (KLEINER Ausschnitt der Aufgaben: Führt für den Einsatzleiter eine Kräfteübersicht über die eingesetzten und bereitgestellten Einheiten)

S 2 = Sachgebiet 2 - Lage: (KLEINER Ausschnitt der Aufgaben: Führt für den Einsatzleiter die Lagedarstellung anhand der Lagekarte um eine Übersicht der Schadensstelle zu erhalten und führt das Einsatztagebuch)

S 3 = Sachgebiet 3 - Einsatz: (KLEINER Ausschnitt der Aufgaben: Setzt die vom Einsatzleiter gegebenen Anweisungen um. Dem S 3 können auch gewisse Entscheidungsbefugnisse vom Einsatzleiter übertragen werden, damit der Einsatzleiter entlastet wird.)

S 4 = Sachgebiet 4 - Versorgung/Logistik: (KLEINER Ausschnitt der Aufgaben: Entlastet den Einsatzleiter im Bereich der Logistik (Verpflegung der Einheiten, Einrichten von sanitären Anlagen, Beschaffung von Verbrauchsmaterialen, die von den Einsatzkräften angefordert werden, usw.))

S 5 = Sachgebiet 5 - Medien und Öffentlichkeit: (KLEINER Ausschnitt der Aufgaben: Öffentlichkeitsarbeit im Einsatz)

S 6 = Sachgebiet 6 - Kommunikation/Telekommunikation: (KLEINER Ausschnitt der Aufgaben: Im untersteht die Fernmeldekräfte. Einrichten der Führungsstelle, Planung der Telekommunikationsanbindung, Aufteilung der vorhandenen Funkkanäle und Bereitstellung der Führungsmittel sind nur ein kleiner Ausschnitt aus den Aufgaben des S 6.)

SAg = Stromaggregat (neu)

Sb = Sachbearbeiter

SB = Sicherheitsbeauftragter

Sb E = Sachbearbeiter Einsatz

Sb V = Sachbearbeiter Verwaltung

SB-Mittel = Selbstbewirtschaftungsmittel

SchlB = Schlauchboot

SEA = Stromerzeugungsanlage (früher Stromerzeuger); Betriebsart IT, Isolationsüberwachung, B2 Beleuchtung etc

SEEBA = Schnelleinsatzeinheit für Bergungseinsätze im Ausland

SEEFU = Schnelle Einsatzeinheit Führungsunterstützung

SEELUA = Schnell Einsatz Einheit Luft Unfälle Ausland

SEEWA = Schnelle Einsatzeinheit für Wasser Ausland

SEEBA-Lift = Alte Bezeichnung von: SEELift

SEELift = Schnell-Einsatz-Einheit Logistikabwicklung im Lufttransportfall - Weitere externe Infos

SEG = Schnelleinsatz-Gruppe

SEPCON = Anhänger mit Öl-Separations-Container

SG = Sachgebiet

SGL = Sachgebietsleiter

SGÖ = Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit

SHV = Schnelle Hilfe auf Verkehrswegen

SK = Schreibkraft

SK-E = Sachkundiger für die Prüfung elektrischer Betriebsmittel und Anlagen

SKP = Sachkundigenprüfung

SK-T = Sachkundiger für die Prüfung technischer Betriebsmittel und Anlagen

SM = Schirrmeister

SM-B = Schirrmeister SEEBA

SP = Saugpumpe

SSO-B = Safety and Security Officer SEEBA

St = Staffel

St = Stelle

STAN = Stärke- und Ausrüstungsnachweisung

stv = stellvertretender

Stv OB = Stellvertretender Ortsbeauftragter


T


TD = Tätigkeitsdarstellung

TecOrt-B = Technischer Ortungshelfer SEEBA

TEL = Technische Einsatzleitung

TF AGS = TASK FORCE Ausleuchtung Großschadenstellen

TF BrB = TASK FORCE Brückenbau

TF Deich = TASK FORCE Deichverteidigung

TF ER = TASK FORCE Eindringen/Retten

TF FK = TASK FORCE Führung/Kommunikation

TF Log = TASK FORCE Logistik

TF O = TASK FORCE Ortung

TF TWV = TASK FORCE Trinkwasserversorgung/-analyse

TH = Technische Hilfeleistung bzw. Technische Hilfe

THV = Technische Hilfe auf Verkehrswegen

THW = Technisches Hilfswerk

THW-EinsRiLi = THW-Einsatzrichtlinie (Richtlinie für die Einsetzung und Abberufung von Führungskräften und Funktionsträgern)

THW-FaBe = THW-Fachberater

THW-HelfRG = THW-Helferrechtsgesetzes (Gesetz zur Regelung der Rechtsverhältnisse der Helfer)

THW-HelfRiLi = THW-Helferrichtlinie (Richtlinie über die Mitwirkung der Helfer)

THWin = Helferprogramm des THW

THW-Ltg = THW-Leitung

THW-MitwVO = THW-Mitwirkungsverordnung (Verordnung über die Mitwirkung der Helfer )

TL = Team Leader

TLErk = Team Leader Erkundung

TL-B = Team Leader SEEBA

TL-W = Team Leader SEEWA

TN = Technische Nothilfe

TOM = THW-Zeitung Online-Magazin (siehe www.helferverein.de)

TP = Tauchpumpe

Tr = Trupp

TrFü = Truppenführer

TrFüB-B = Truppführer Bergung SEEBA

TrFüO-B = Truppführer Ortung SEEBA

TrFü-B = Truppführer SEEBA

TW = Trinkwasserversorgung

TWAA = Trinkwasseraufbereitungsanlage

TZ = Technischer Zug


U


UE = Unterrichtseinheit

UEA = Untereinsatzabschnitt

UEAL = Untereinsatzabschnittsleitung

UG = Unterband, Gegensprechen (Funk)

Unimog = UniversalMotorGerät

UVV = Unfallverhütungsvorschriften

UW = Unterband, Wechselsprechen (Funk)


V


V = Volt

VerbP = Verbindungsperson

Vers = Versorgung

VGr = Verwaltungsgruppe

VH = Verwaltungshelfer

VorsBA = Vorsitzender des Bundesausschusses

VSA = Verkehrssicherungsanhänger

VwHe = Verwaltungshelfer


W


W = Wassergefahren

WAN = wide-area network

WO = Wechselverkehr Oberband (Funk)

WP = Wasserschaden / Pumpen

WRett = Wasserrettung

WU = Wechselverkehr Unterband (Funk)

WV = Weitverkehr

WVTr = Weitverkehrstrupp


X



Y



Z


Z = Zug

Z = Referat Zentrale Verwaltung

Z1 = Referat: Grundsatz, Organisation, Innerer Dienst

Z2 = Referat: Hauptamtliches Personal

Z3 = Referat: Haushalt, Liegenschaften

Z4 = Referat: Helferangelegenheiten, Justitiariat

Z5 = Referat: Informationstechnik

ZAF = Zentrum für Aus- und Fortbildung

zbV = zur besonderen Verwendung

ZFü = Zugführer



Eine offizielle Abkürzungsliste ist in der THW DV 1-100 und 1-102 abgedruckt. Die DV der anderen Organisationen sind analog anzuwenden, da diese inzwischen angeglichen sind.